BeeHive204

Extrem schnelles Universal Multi-Programmier System mit 4x 48 unabhängigen Pin-Treibern.


Kurze Beschreibung:

  • unterstützte Devices von Herstellern mit SW Version vom
  • Vier unabhängige BeeProg2 Universal Programmier Module in einem Gehäuse
  • Zwei BeeHive204 Multiprogrammer können an einen PC angeschlossen werden.
  • Extrem schnelle Programmierung, einer der schnellsten Programmer in dieser Kategorie. Programmiert 64-Mbit NOR Flash Memory in weniger als 9 Sekunden, 1Gbit NUND Flash Memory in weniger als 70 Sekunden.
  • Leistungsfähige unabhängige Pin-Treiber für jeden Pin des Programmers
  • Low Voltage Support für neueste Flash Memory Chips
  • USB 2.0 (high speed, full speed) und 1.1 kompatibles Interface
  • Komfortables Steuerungs-Programm, arbeitet mit allen Versionen von MS Windows. (Von Windows XP bis Windows 10, 32-bit und 64-bit)
  • ESD Schutz für jeden Pin des Sockels
  • Keine Adapter nötig für DIL Devices
  • CE Konformität
  • Garantie - 3 Jahre

Optionales Zubehör

 Back to top

Features

GENERELL

Der BeeHive204 ist praktisch identisch mit dem Programmer, die Unterschiede sind "nur" in der höheren Programmier-Geschwindigkeit (20-70%) zu suchen. Bei den Speicher-Chips mit großer Kapazität macht sich das sehr bemerkbar.

Der BeeHive204 ist ein extrem schnelles Universal Multi- Programmier System mit 4x 48 unabhängigen Pin-Treibern. Entwickelt für einen hohen Durchsatz in der Produktion, mit minimalem Aufwund für den Bediener. Die Chips werden mit einer Geschwindigkeit programmiert, die nahe am theoretischem Maximum liegt.

Der BeeHive204 besteht aus vier unabhängig angeordneten Universal Programmier-Modulen, die auf der BeeProg2 Hardware aufbauen. Daher arbeiten die Sockel asynchron (Gleichzeitiger Programmier-Mode). Jedes Programmier-Modul startet in dem Moment mit der Programmierung, wenn ein Chip eingesetzt wird. Dies geschieht unabhängig von den anderen Modulen. Das heißt, dass 3 Module arbeiten, während bei dem vierten z.B. der fertig programmierte Chip entnommen wird.

Die modulare Konstruktion der Hardware - die Programmier-Module arbeiten unabhängig - erlaubt die kontinuierliche Programmierung, auch wenn an einem Modul Probleme auftreten sollten. Außerdem gestaltet sich so der Service einfach und problemlos.

Die Hunds-Free Operation: asynchrone und gleichzeitige Operationen ermöglichen die sofortige Programmierung nach dem Einsetzen des Chips. Der Bediener hat lediglich die programmierten Chips zu entnehmen und neue einzusetzen. Die Einweisung des Bedieners erfordert somit wenig Zeit.

Programmiert werden alle Arten von Chips die heute auf dem Markt sind oder morgen erscheinen. Es werden keinerlei "Familien-spezifische" Module benötigt.

Über den eingebauten ISP (in-circuit Serielle programming Stecker, können ISP-fähige Chips programmiert werden.

Ein wirklich konkurrenzfähiger Preis, verbunden mit einer exzellenten Hardware für eine zuverlässige Programmierung - vermutlich bester Programmer für diesen Preis in seiner Kategorie.

Sehr schnelle Programmierung durch High-Speed FPGA gesteuerte Hardware. Deshalb keinerlei Probleme mit zeitkritischen Routinen. Mindestens genau so schnell wie der Wettbewerb in dieser Klasse. Bei vielen Chips aber wesentlich schneller als der Wettbewerb. Als Resultat wartet meist in der Produktion der Programmer auf eine Bedienung und nicht, wie so meist, der Bediener auf den Programmer.

Der BeeHive204 wird über den USB (2.0) Port an den Computer IBM PC/kompatibel), Notebook oder Desktop angeschlossen.

Über eine Bananen-Buchse kann das Gerät zum ESD Schutz angeschlossen werden.

 Back to top

HARDWARE (gilt für jedes Programmier Modul)

48 universelle TTL Pin-Treiber FPGA generiert, stellen logische Pegel, Pull-up/Pull-down-Zustände, Clock, Vcc, Ground und Programmierspannungen zur Verfügung. Fortschrittliche High-Quality High-Speed Schaltkreise liefern Signale die frei von Überschwingen sind und auch kein Prellen im Ground-Bereich kennen. Die Pin-Treiber arbeiten bis hinab zu 1,8V und sind damit in der Lage, jetzt und in der Zukunft, alle Low-Voltage Devices zu programmieren.

Jedes Programmier-Modul beinhaltet einen Device-Einsetztest (falsche oder gedrehte Position) sowie einen Kontakt-Check (schlechter Kontakt Pin zu Sockel). Diese Funktionen laufen ab, bevor die Programmierung gestartet wird. Diese Fähigkeiten, gepaart mit Überstrom-Schutz und Signatur-Byte-Check, verhindern die Zerstörung des Chips durch Fehler des Bedieners.

Die Selbsttest Funktionen ermöglichen einen Test jedes Moduls des Programmers. Nach Aufruf dieser Software wird das Gerät komplett getestet.

Eingebaue Schutz-Schaltkreise verhindern die Zerstörung der Programmier-Module und/oder der zu programmiernden Bauteile auf Grund Umgebungs-Widrigkeiten oder Bediener Fehlern. Alle Pins der ZIF Sockel vom BeeHive204 sind bis 15kV gegen ESD geschützt.

Das Verifizieren der programmierten Daten mit variabler Vcc (Unter- und Überspannung) garantiert einen langen Datenerhalt.

Verschiedene Sockel Converter sind für Devices im PLCC, SOIC, PSOP, SSOP, TSOP, TSSOP, TQFP, QFN (MLF), SDIP, BGA und andere Bauteil-Gehäuse verfügbar.

 Back to top

SOFTWARE (Produktions Mode)

Dieser Teil der Software befasst sich mit der einfachen Überwachung der Produktions-Programmierung mit hohem Durchsatz.

Bediener-freundliche Steuerungs-Software vereint viele sinnvolle Funktionen bei einfacher Anwendung. Grafische User-Interfaces sorgen für die Übersicht aller wichtigen Resultate ohne den Bediener mit unwichtigen Details zu belasten.

Ein Projekt File überwacht das BeeHive204 Mult-Programmier System. Das Projekt File beinhaltet Bediener Daten und Chip Programmier Setup Informationen sowie Chip Konfigurations Daten, Auto Programmier Kommundo Sequenzen, usw. Daher sind Fehler durch den Bediener minimiert, denn üblicher Weise wird das Projekt File von einem Ingenieur erstellt und geprüft. Die optionale Funktion: Protected Mode unterbindet eine ungewollte Manipulation des Projekt-Files.

Jeder Chip kann mit unterschiedlichen Informationen wie Serien-Nummer, Konfigurations- und Kalibrier-Daten programmiert werden.

 Back to top

SOFTWARE (Treiber Programmier-Module, Erstellung durch Ingenieure)

Dieser Abschnitt der Software widmet sich der schnellen Erstellung der Projekt-Files für die Steuerung der Produktions-Software.

Jedes Programmier-Modul wird von einer einfach zu bedienenden Steuerungs-Software gesteuert. Sie verfügt über "Pull-Down" Menüs, "Hot Keys" und On-Line Hilfe. Die Devices lassen sich über Hersteller und/oder Typ einfach auswählen. Es ist die gleiche, seit Jahren erprobte Software, die auch von den anderen ELNEC Einzel-Programmern verwendet wird.

Die Stundard Device Funktionen (Lesen, Löschtest, Programmieren, Verifizieren, Löschen) sind um Testfunktionen wie (Einsetz-Test, Kontakt-Check, Signatur-Byte-Check) erweitert worden. specialfunktionen wie (Autoinkrement, Produktions Mode - Start unmittelbar nach dem Einsetzen des Chips in den Sockel) sind dazugekommen.

Alle bekannten Daten-Formate werden unterstützt. Automatische File-Format Erkennung und Konvertierung während des Ladens vom File. Möglich sind Jam Files (JEDEC Stundard JESD-71) und VME Files.

Die herausragende Auto-Inkrement Funktion erlaubt das Hinzufügen einer individuellen Serien-Nummer für jedes zu programmierende Bauteil - oder einfaches Inkrementieren einer Serien-Nummer. Möglich ist auch das Lesen einer Serien-Nummer oder irgendeiner Identifikations-Signatur des Chips vom File.

Die Software hält viele Informationen über das zu programmierende Device parat. Z.B. die Zeichnungen aller verfügbaren Chip-Gehäuse. Auch die Erklärungen zum Chip-Aufdruck (Präfix und Suffixe der Chips) sind vorhunden.

 Back to top

Zusätzlicher Service

  • Keep Current - Unter Keep-Current Service versteht ELNEC ein Paket bestehend aus der neuesten Programmer-Software und einem Update der Anwender-Dokumentation. Der Keep-Current Service ist Ihre Garantie für ein problemloses, qualifiziertes Programmieren mit ELNEC Geräten bei minimalen Kosten..
  • AlgOR - (Algorithm On Request) Service erlaubt dem Anwender Anzahl und Typen der zu programmierenden Devices zu beeinflussen.
  • Kostenlose Software Updates über Download von unserer WEB Seite.

Das fortschrittliche Design des BeeHive204 Multi-Programmers, in Verbindung mit geschützten Schaltkreisen und Marken-Bauteilen sowie sorgfältiger Fertigung mit anschließenden stundenlangen Burn-In-Tests gestatten eine Garantiezeit von 3-Jahren. Für die ZIF-Sockel werden 25000 Zyklen garantiert.

 Back to top

Spezifikation (Beehive204 Multiprogrammier System)

  • 4x universal Programmier-Modul (4x 48-pin DIL ZIF Sockel)
  • BeeProg2 Programmierer als Basis
  • Operations Ergebnisse überLEDs, Power LEDD
  • USB 2.0 High-Speed Portt
  • Versorgungs-Spannung Eingang: 100-240VAC/60W max..
  • Max. ESD Schutz über Babanen Buchsee
Spezifikation (Gültig für jedes Programmier-Modul)

HARDWARE

Base unit, DACs

  • USB 2.0 High-Speed kompatibler Port, bis zu 480 Mbit/s
  • On-Board Intelligenz: Leistungsfähiger Mikroprozessor und FPGA Schaltkreise
  • Drei D/A Konverter für VCCP, VPP1 und VPP2, kontrollierbare Anstiegs- und Abfall-Zeiten
  • VCCP Bereich 0..8V/1A
  • VPP1, VPP2 Bereich 0..26V/1A
  • Automatische Kalibrierung/Selbsttest
  • Selbsttest Möglichkeiten

ZIF Sockel, Pin-Treiber

  • 48-pin DIL ZIF (Zero Insertion Force) Sockel zur Aufnahme von 300/600 mil Devices bis zu 48-Pin
  • Pin-Treiber: 48 universal
  • VCCP/VPP1/VPP2 können an jeden Pin angelegt werden
  • perfekte Masse für jeden Pin
  • FPGA basierende TTL Treiber stellen H, L, CLK, pull-up, pull-down für alle Pin-Treiber Pins zur Verfügung
  • Analoge Pin-Treiber Output Level sind selektierbar von 1.8 V bis zu 26V
  • Strom-Begrenzung, Abschalten bei Überstrom, Abschalten bei Versorgungs-Spannungs Fehlern
  • ESD Schutz an allen Pins jedes Sockels (IEC1000-4-2: 15kV Luft, 8kV Kontakt)
  • Kontinuierlicher Test: Jeder Pin wird vor jeder Programmierung getestet

ISP Anschluss

  • 20 Pin Stecker (M) mit Verpolungs-Schutz
  • 6 TTL Pintreiber für H, L, CLK, pull-up, pull-down, Level H: einstellbar von 1,8...5V. Damit können alle Chips programmiert werden. (Low Voltage Chips eingeschlossen)
  • 1x VCCP: 2...7V/100mA, für zwei Pins
  • Chip Programmier-Spannung (VCCP) für Source und Sink mit Spannungs-Sensierung
  • 1x VPP voltage (range 2V..25V/50mA), can be applied to six pins
  • Zielsystem-Versorgung (2V..6V/250mA)
  • ESD Schutz für jeden Pin des ISP-Stecker (IEC1000-4-2: 15kV Luft, 8kV Kontakt)
  • 2x Ausgangssignale zur Status-Anzeige, LED OK und LED Error, (aktive Pegel: min 1,8V
  • Eingangssignal für "YES" (aktiver Pegel: max. 0,8V)
 Back to top

DEVICE Unterstützung

Programmer, jeder ZIF Sockel

  • NAND FLASH: Samsung K9xxx, KFxxx, SK Hynix (ex Hynix) HY27xxx, H27xxx, Toshiba TC58xxx, TH58xxx, Micron MT29Fxxx, (ex Numonyx ex STM) NUNDxxx, Spansion S30Mxxx, S34xxx, 3D-Plus 3DFNxxx, ATO Solution AFNDxxx, Fidelix FMNDxxx, Eon Silicon Sol. EN27xxx, ESMT F59xxx, LBA-NUND Toshiba THGVNxxx
  • Serielle NAND FLASH: Micron MT29Fxxx, GigaDevice GD5Fxxx
  • eMMC: Hynix H26Mxxxxxxxx, Kingston KE44B-xxxx/xxx, Micron MTFCxxxxxx, Numonyx NANDxxxxxxxx, Phison PSM4A11-xx, Samsung KLMxxxxxxx, Sundisk SDINxxx-xx, Toshiba THGBMxxxxxxxxxx
  • Multi-Chip Devices: NAND+RAM, NOR+RAM, NOR+NOR+RAM, NAND+NOR+RAM
  • Serielle Flash: standard SPI, High Performance Dual I/O SPI und Quad I/O SPI (25Bxxx, 25Dxxx, 25Exxx, 25Fxxx, 25Lxxx, 25Mxxx, 25Pxxx, 25Qxxx, 25Sxxx, 25Txxx, 25Uxxx, 25Vxxx, 25Wxxx, 25Xxxx, 26Vxxx, 45PExx, MX66Lxxx, S70FLxxx), DataFlash (AT45Dxxx, AT26Dxxx)
  • Parallel NOR Flash: 28Fxxx, 29Cxxx, 29Fxxx, 29BVxxx, 29LVxxx, 29Wxxx, 49Fxxx Serien, Samsung's K8Fxxxx, K8Cxxxx, K8Sxxxx, K8Pxxxx Serien, ...
  • EPROM: NMOS/CMOS, 27xxx und 27Cxxx Serien
  • EEPROM: NMOS/CMOS, 28xxx, 28Cxxx, 27EExxx Serien, 3D Plus 3DEExxxxxxxx
  • mDOC H3: Sundisk (ex M-Systems) SDED5xxx, SDED7xxx, MD2533xxx, MD2534xxx, Hynix HY23xxx
  • FRAM: Ramtron
  • MRAM: Everspin MRxxxxx8x, 3D Plus 3DMRxxxxxxxx
  • NV RAM: Dallas DSxxx, SGS/Inmos MKxxx, SIMTEK STKxxx, XICOR 2xxx, ZMD U63x Serien
  • Serielle E(E)PROM: 11LCxxx, 24Cxxx, 24Fxxx, 25Cxxx, 30TSExxx, 34Cxxx, 34TSxx, 59Cxxx, 85xxx, 93Cxxx, NVM3060, MDAxxx Serien, voller Support für LV Serien, AT88SCxxx
  • Serielle FRAM: Cypress(Ramtron): FM24xxxxxx, FM25xxxxxx, Fujitsu: MB85RCxxxx, MB85RSxxxx, Lapis(OKI, Rohm): MR44xxxxx, MR45xxxxx
  • Serielle MRAM: Everspin MH20xxx, MH25xxx
  • Konfiguration (EE)PROM: XCFxxx, XC17xxxx, XC18Vxxx, EPCxxx, EPCSxxx, AT17xxx, AT18Fxxx, 37LVxx
  • 1-Wire E(E)PROM: DS1xxx, DS2xxx
  • PLD Altera: MAX 3000A, MAX 7000A, MAX 7000B, MAX 7000S, MAX7000AE, MAX II/G/Z, MAX V
  • PLD Lattice: ispGAL22V10x, ispLSI1xxx, ispLSI1xxxEA, ispLSI2xxx, ispLSI2xxxA, ispLSI2xxxE, ispLSI2xxxV, ispLSI2xxxVE, ispLSI2xxxVL, LC4xxxB/C/V/ZC/ZE, M4-xx/xx, M4A3-xx/xx, M4A5-xx/xx, M4LV-xx/xx, ispCLOCK, Power Manager/II, ProcessorPM
  • PLD: Xilinx: XC9500, XC9500XL, XC9500XV, CoolRunner XPLA3, CoolRunner-II
  • SPLD/CPLD Serien: AMD, AMI, Atmel, Cypress, Gould, ICT, Lattice, National Semicond., Philips, STMicroelectronics, TI (TMS), Vantis, VLSI
  • FPGA: FPGA: Microsemi(Actel): ProASIC3, IGLOO, Fusion, ProASICplus, SmartFusion
  • FPGA: Lattice: MachXO, MachXO2, LatticeXP, LatticeXP2, ispXPGA
  • FPGA: Xilinx: Spartan-3AN
  • Clocks: TI(TMS), Cypress
  • special Chips: Atmel Tire Pressure Monitoring ATA6285N, ATA6286N; PWM Controller: Zilker Labs, Analog Devices; Multi-Phase ICs: IR(Chil Semiconductor); Gamma buffers: AUO, Maxim, TI, ...
  • Microcontroller MCS51 Serien: 87Cxxx, 87LVxx, 89Cxxx, 89Sxxx, 89Fxxx, 89LVxxx, 89LSxxx, 89LPxxx, 89Exxx, 89Lxxx, alle Hersteller, Philips LPC Serien
  • Microcontroller Intel 196 Serien: 87C196 KB/KC/KD/KT/KR/...
  • Microcontroller Atmel ARM. AT91SAM7Sxx, AT91SAM7Lxx, AT91SAM7Xxx, AT91SAM7XCxx, AT91SAM7SExx Serien;
  • Microcontroller Atmel ARM9: AT91SAM9xxx Serien;
  • Microcontroller ARM Cortex-M3: ATSAM3Axxx, ATSAM3Uxxx, ATSAM3Nxxx, ATSAM3Sxxx, ATSAMD20, ATSAM3Xxxx Serien
  • Microcontroller ARM Cortex-M4: ATSAM4Sxxx Serien
  • Microcontroller Atmel AVR 8bit/16bit: AT90Sxxxx, AT90pwm, AT90can, AT90usb, ATtiny, ATmega, ATxmega Serien
  • Microcontroller Atmel AVR32: AT32UC3xxxx, ATUCxxxD3/D4/L3U/L4U Serien
  • Microcontroller TI (Chipcon): CC11xx, CC24xx, CC25xx, CC85xx Serien
  • Microcontroller Coreriver: Atom 1.0, MiDAS1.0, 1.1, 2.0, 2.1, 2.2, 3.0 Serien
  • Microcontroller Cypress: CY7Cxxxxx, CY8Cxxxxx
  • Microcontroller ELAN: EM78Pxxx
  • Microcontroller EPSON: S1C17 Serien
  • Microcontroller Explore Microelectronic: EPF01x, EPF02x Serien
  • Microcontroller Generalplus: GPM8Fxxx Serien
  • Microcontroller GreenPeak: GPxxx Serien
  • Microcontroller Infineon(Siemens): XC800, C500, XC166, C166 Serien
  • Microcontroller MDT 1xxx und 2xxx Serien
  • Microcontroller Megawin: MG87xxx, MPC82xxx Serien
  • Microcontroller Microchip PICmicro: PIC10xxx, PIC12xxx, PIC16xxx, PIC17Cxxx, PIC18xxx, PIC24xxx, dsPIC, PIC32xxx Serien
  • Microcontroller Motorola/Freescale: HC05, HC08, HC11, HC12, HCS08, RS08, S12, S12X, MC56F, MCF51, MCF52 Serien, Kinetis (K,L), Qorivva/5xxx Power Architecture
  • Microcontroller Myson MTV2xx, 3xx, 4xx, 5xx, CS89xx Serien
  • Microcontroller National: COP8xxx Serien
  • Microcontroller NEC: uPD70Fxxx, uPD78Fxxx Serien
  • Microcontroller Novatek: NT68xxx Serien
  • Microcontroller Nordic Semiconductor: nRF24LExxx, nRF24LUxxx, nRF315xx, nRF51xxx Flash und OTP Serien
  • Microcontroller Nuvoton ARM Cortex-Mx: NUC1xx, M05x, Mini51, Nano1xx Serien
  • Microcontroller Nuvoton (Winbond): N79xxx, W77xxx, W78xxx, W79xxx, W83xxx Serien
  • Microcontroller NXP (Philips) ARM Cortex-Mx: LPC11xx, LPC11Cxx, LPC11Dxx, LPC11Uxx, LPC12xx, LPC12Dxx, LPC13xx, LPC17xx, LPC11Axx, LPC11Exx, LPC11xxLV, LPC18xx, LPC43xx, LPC8xx, EM7xx, Serien
  • Microcontroller NXP (Philips) UOC Serien: UOCIII, UOC-TOP, UOC-Fighter (TDA1xxxx) Serien
  • Microcontroller NXP (Philips) ARM7: LPC2xxx, MPT6xx, PCD807xx, SAF7780xxx Serien
  • Microcontroller NXP (Philips) ARM9: LPC31xx Serien
  • Microcontroller Pasat: TinyModule DIL40, DIL50 Serien
  • Microcontroller Scenix (Ubicom): SXxxx Serien
  • Microcontroller Syntek: STK6xxx Serien
  • Microcontroller Renesas: R8C/Tiny Serien, uPD70Fxxx, uPD78Fxxx Serien, RL78 Serien, R32C Serien
  • Microcontroller SyncMOS: SM39xxx, SM59xxx, SM73xxx, SM79xxx, SM89xxx Serien
  • Microcontroller & Programmable System Memory STMicroelectronics: uPSD, PSD Serien
  • Microcontroller STM (ex SGS-Thomson): ST6xx, ST7xx, ST10xx, STR7xx, STR9xx, STM32F/L/W, STM8A/S/L Serien, SPC5 (Power Architecture)
  • Microcontroller Silicon Laboratories(Cygnal): C8051 Serien
  • Microcontroller Silicon Laboratories(Energy Micro): EFM32Gxx, EFM32GGxx, EFM32LGxx, EFM32TGxx, EFM32WGxx Serien
  • Microcontroller Silicon Laboratories: SiM3Cxxx, SiM3Lxxx, SiM3Uxxx Serien
  • Microcontroller Texas Instruments: MSP430 Serien, MSC12xx Serien, TMS320F Serien, CC430 Serien,
  • Microcontroller Texas Instruments (ex Luminary Micro): LM3Sxxx, LM3Sxxxx Serien, LM4Fxxxx Serien, TM4C Serien
  • Microcontroller ZILOG: Z86/Z89xxx und Z8Fxxxx, Z8FMCxxxxx, Z16Fxxxx, ZGP323xxxxxx, ZLF645xxxxxxx, ZLP12840xxxxx, ZLP323xxxxxxx Serien
  • Microcontroller andere: EM Microelectronic, Spansion(Fujitsu), Goal Semiconductor, Hitachi, Holtek, Novatek, Macronix, Princeton, Winbond, Samsung, Toshiba, Mitsubishi, Realtek, M-Square, ASP, Coreriver, Gencore, EXODUS Microelectronic, Topro, TinyARM, VersaChips, SunplusIT, M-Square, QIXIN, Signetic, Tekmos, Weltrend, Amic, Cyrod Technologies, Ember, Ramtron, Nordic Semiconductor, Samsung, ABOV Semiconductor...
  • EPROM: 2708 *1
  • PLD: Bipolar PALxxx *2

Programmierung, über ISP

  • Serielle E(E)PROM: IIC Serien, MW Serien, SPI Serien, KEELOQ Serien, PLD Konfigurations Memories, UN I/O Serien
  • 1-Wire E(E)PROM: DS1xxx, DS2xxx
  • Serielle Flash: stundard SPI (25xxx), DataFlash (AT45Dxxx, AT26Dxxx)
  • Serielle FRAM: Cypress(Ramtron): FM24xxxxxx, FM25xxxxxx, Fujitsu: MB85RCxxxx, MB85RSxxxx, Lapis(OKI, Rohm): MR44xxxxx, MR45xxxxx
  • Microcontroller Atmel: AT89Cxxx, AT89Sxxx, AT89LSxxx, AT89LPxxx, AT90pwm, AT90can, AT90usb, AT90Sxxxx, ATtiny, ATmega, ATxmega Serien
  • Microcontroller Atmel AVR32: AT32UC3xxxx, ATUCxxxD3/D4/L3U/L4U Serien
  • Microcontroller Atmel ARM7: AT91SAM7Sxx, AT91SAM7Xxx, AT91SAM7XCxx, AT91SAM7SExx Serien;
  • Microcontroller TI (Chipcon): CC11xx, CC24xx, CC25xx, CC85xx Serien
  • Microcontroller Cypress: CY8C2xxxx
  • Microcontroller Elan: EM78Pxxx, EM6xxx Serien
  • Microcontroller EM Microelectronic: 4 und 8 bit Serien
  • Microcontroller Microchip PICmicro: PIC10xxx, PIC12xxx, PIC16xxx, PIC17xxx, PIC18xxx, PIC24xxx, dsPIC, PIC32xxx Serien
  • Microcontroller Mitsubishi: M16C
  • Microcontroller Motorola/Freescale: HC08 (both 5-wire, All-wire), HC11, HC12, HCS08, S12, S12X, MC56F, MCF52, Kinetis K Serien
  • Microcontroller Nordic Semiconductor: nRF24LExxx, nRF24LUxxx, nRF315xx Flash und OTP Serien
  • Microcontroller NXP (Philips) ARM7: LPC2xxx, MPT6xx Serien
  • Microcontroller NXP (Philips) ARM Cortex-Mx: LPC11xx, LPC11Cxx, LPC11Dxx, LPC11Uxx, LPC12xx, LPC12Dxx, LPC13xx, LPC17xx, LPC11Axx, LPC11Exx, LPC11xxLV, LPC18xx, LPC43xx, LPC8xx, EM7xx, Serien
  • Microcontroller NEC: uPD7xxx Serien
  • Microcontroller Philips (NXP): LPCxx Serien, 89xxx Serien
  • Microcontroller Renesas: R8C/Tiny Serien, uPD7xxx Serien
  • Microcontroller Realtek, M-Square
  • Microcontroller Samsung: ICPZBSxxx Serien
  • Microcontroller Scenix (Ubicom): SXxxx Serien
  • Microcontroller Silicon Laboratories(Energy Micro): EFM32Gxx, EFM32GGxx, EFM32LGxx, EFM32TGxx, EFM32WGxx Serien
  • Microcontroller STM (ex SGS-Thomson): ST6xx, ST7xx, ST10xx, STR7xx, STR9xx, STM32F/L/W, STM8A/S/L Serien, SPC5 (Power Architecture)
  • Microcontroller Silicon Laboratories(Cygnal): C8051 Serien
  • Microcontroller Programmable System Memory STMicroelectronics: uPSD, PSD Serien
  • Microcontroller TI: MSP430 Serien (both JTAG und BSL), MSC12xxx Serien, CC430 Serien, LM4F Serien, TM4C Serien
  • Microcontroller ZILOG: Z8Fxxxx, Z8FMCxxxxx, Z16Fxxxx Serien, ZLF645x0xx
  • Various PLD (also by Jam/VME/SVF/STAPL/... Player/JTAG support):
    Altera: MAX 3000A, MAX 7000A, MAX 7000B, MAX 7000S, MAX 9000, MAX II/G/Z, MAX V
    Xilinx: XC9500, XC9500XL, XC9500XV, CoolRunner XPLA3, CoolRunner-II
  • PLD Lattice: ispGAL22xV10x, ispLSI1xxxEA, ispLSI2xxxE, ispLSI2xxxV, ispLSI2xxxVE, ispLSI2xxxVL, M4-xx/xx, M4LV-xx/xx, M4A3-xx/xx, M4A5-xx/xx, LC4xxxB/C/V/ZC/ZE, ispCLOCK, Power Manager/II, ProcessorPM
  • FPGA: Microsemi(Actel): ProASIC3, IGLOO, Fusion, ProASICplus, SmartFusion
  • FPGA: Lattice: MachXO, MachXO2, LatticeXP, LatticeXP2, ispXPGA
  • 1-Wire E(E)PROM: DS1xxx, DS2xxx
  • Serielle Flash: standard SPI (25xxx), DataFlash (AT45Dxxx, AT26Dxxx)
  • Microcontroller Atmel: AT89Sxxx, AT90pwm, AT90can, AT90usb, AT90Sxxxx, ATtiny, ATmega, ATxmega, AT89LSxxx, AT89LPxxx
  • Microcontroller Atmel AVR32: AT32UC3xxxx
  • Microcontroller Chipcon (TI): CC11xx, CC24xx, CC25xx Serien
  • Microcontroller Cypress: CY8C2xxxx
  • Microcontroller Elan: EM78Pxxx, EM6xxx Serien
  • Microcontroller EM Microelectronic: 4 und 8 bit Serien
  • Microcontroller Microchip PICmicro: PIC10xxx, PIC12xxx, PIC16xxx, PIC17xxx, PIC18xxx, PIC24xxx, dsPIC, PIC32xxx Serien
  • Microcontroller Mitsubishi: M16C
  • Microcontroller Motorola/Freescale: HC08 (both 5-wire, All-wire), HC11, HC12, HCS08, S12, S12X, MC56F, MCF52 Serien
  • Microcontroller Nordic Semiconductor: nRF24xxx
  • Microcontroller NEC: uPD7xxx Serien
  • Microcontroller Philips (NXP): LPC1xxx, LPC2xxx, LPCxx Serien, 89xxx Serien
  • Microcontroller Renesas: R8C/Tiny Serien
  • Microcontroller Realtek, M-Square
  • Microcontroller Scenix (Ubicom): SXxxx Serien
  • Microcontroller STM: ST7xxx, STR7xx, STR9xx, STM32Fxx, STM8A/S/L Serien
  • Microcontroller Silicon Laboratories(Cygnal): C8051 Serien
  • Microcontroller Programmier System Memory STMicroelectronics: uPSD, PSD Serien
  • Microcontroller TI: MSP430 (both JTAG und BSL Serien), MSC12xxx Serien
  • Microcontroller ZILOG: Z8Fxxxx, Z8FMCxxxxx, Z16Fxxxx Serien, ZLF645x0xx
  • Various PLD (also with Jam/VME/SVF/STAPL/... Player/JTAG Support):
    Altera: MAX 3000A, MAX 7000A, MAX 7000B, MAX 7000S, MAX 9000, MAX II/G/Z
    Xilinx: XC9500, XC9500XL, XC9500XV, CoolRunner XPLA3, CoolRunner-II
  • PLD Lattice: ispGAL22xV10x, ispLSI1xxxEA, ispLSI2xxxE, ispLSI2xxxV, ispLSI2xxxVE, ispLSI2xxxVL, M4-xx/xx, M4LV-xx/xx, M4A3-xx/xx, M4A5-xx/xx, LC4xxxB/C/V/ZC/ZE, ispCLOCK, Power Manager/II,ProcessorPM
  • FPGA: Actel: ProASIC3, IGLOO, Fusion
  • FPGA: Lattice: MachXO, LatticeXP, ispXPGA

Anmerkungen:*

  • 2708 EPROM (*1) können mit Zusätzliche Module 2708 programmiert werden
  • Markierte Devices *2 sind abgekündigt. Einige von ihnen benötigen das Modul PLD-1 Zusätzliche Module

    Alle unterstützten Devices über

  • aktuelle DEVICE-Liste

    Identifikation der Hersteller über Logos

    Gehäuse Unterstützung

    • Unterstützt alle Devices im DIP-Gehäuse ohne Converter Gehäuse Unterstützung für SDIP, PLCC, JLCC, SOIC, SOP, PSOP, SSOP, TSOP, TSOPII, TSSOP, QFP, PQFP, TQFP, VQFP, QFN (MLF), SON, BGA, EBGA, FBGA, VFBGA, UBGA, CSP, SCSP etc.
    • Unterstützt Devices im "Nicht DIP-Gehäuse" bis zu 48 Pins durch Universal Converter
    • Der Programmer unterstützt auch Converter von Dritt-Anbietern mit "Nicht DIP-Gehäusen" Adapter-Converter

    Programmier Geschwindigkeit

    • Note:Es ist wichtig zu wissen, dass wir zum Test der Programmier-Geschwindigkeit den Speicher mit Random generierten Zeichen füllen. Einige unserer Wettbewerber benutzen nur einen "spärlichen" Speicherinhalt - wenige "non-blank" Daten, dafür viel FE, EF usw. Diese Mogelei täuscht Programmierzeiten vor, die in der Praxis nicht erreichbar sind. Wenn Sie also vergleichen wollen, fragen Sie bitte nach der Art des Speicher-Inhalts, der zum Programmieren verwendet wird.
    • Die Programmier-Geschwindigkeiten werden von der PC-Geschwindigkeit nur wenig beeinflusst.
    Device Größe [bits] Operation Zeit
    K8P6415UQB (parallel NOR Flash) 400080hx16 (64 Mega) programming + verify 13 sec.
    K9F1G08U0M (parallel NAND Flash) 400100hx16 (64 Mega) programming + verify 122,7 sec.
    H26M11002AAR (eMMC NAND Flash 8400000hx8 (1 Giga) programming + verify 480 sec.
    QB25F640S33 (Serielle Flash) 800200hx8 (64 Mega) programming + verify 30,7 sec.
    AT89C51RD2 (Microcontroller) 10000hx8 programming + verify 14,4 sec.
    PIC32MX360F512L (Microcontroller) 80000hx8 programming + verify 8,9 sec.
    Bedingungen: PC Pentium 4, 2.4 GHz, 512 MB RAM, USB 2.0 HS, Windows XP.

    SOFTWARE

    • Algorithmen: Es kommen nur vom Hersteller freigegebene Algorithmen zum Einsatz. Kundenspezifische Algorithmen können gegen Kostenbeteiligung eingebunden werden.
    • Algorithmen-Updates: Software Updates stehen etwa alle 4 Wochen kostenlos zur Verfügung.
    • Auf Anfrage Version von Software: steht zur Verfügung bei dringend benötigter Einbindung von neuen Chips oder bei Behebung von Fehlern. Meist noch am selben Tag verfügbar.
    • Haupt Merkmale: Revisions-Bericht, Anwendungs-Protokoll, On-Line Hilfe, Device und Algorithmen Informationen.

    Device Befehle

    • Standard:
    • Intelligente Device-Selektion durch Device-Typ, Hersteller oder Typ-Fragment
    • Automatische ID-basierende Selektion von EPROM/Flash EPROM
    • Löschtest, Lesen, Verify
    • Programmieren
    • Löschen
    • Konfigurations- und Sicherheits-bit Programm
    • Illegaler bit Test
    • Checksumme
    • Übersetzt die VME Files, komprimierte Binär Variation von SVF Files
    • Übersetzt den Jam Standard Test und Programmier-Sprache (STAPL), JEDEC Standard JESD-71
    • interprete the SVF files (Serielle Vector Format)
    • interprete the Actel STAPL Player files
    • Sicherheit
    • Einsetztest, verkehrt herum
    • Kontakt Check
    • ID byte Check
    • special:
    • Produktions Mode (Automatischer Start unmittelbar nach dem Einsetzen des Devices)
    • Automatisches Serien-Nummern Inkrementieren
    • Statistik
    • Count-Down Mode

    Puffer Befehle

    • View/edit, Find/Replace
    • Fill/Copy, Move, Byte Swap, Word/Dword Split
    • Checksumme (Byte, Word)
    • Print

    File laden/sichern

    • Keine Download-Zeiten, da der Programmer über den PC gesteuert wird.
    • Automatische File-Typ Erkennung

    Unterstützte File Formate

    • unformatiert (raw) binär
    • HEX: Intel, Intel EXT, Motorola S-record, MOS, Exormax, Tektronix, ASCII-SPACE-HEX,, ASCII HEX
    • Altera POF, JEDEC (ver. 3.0.A), z.B.. von ABEL, CUPL, PALASM, TANGO PLD, OrCAD PLD, PLD Designer ISDATA, etc.
    • JAM (JEDEC STAPL Format), JBC (Jam STAPL Byte Code), STAPL (STAPL File) JEDEC standard JESD-71
    • VME (ispVME file VME2.0/VME3.0)
    • SVF (Serielle Vector Format revision E)
    • STP (Actel STAPL file)
     Back to top

    GENERELL

    PC System Anforderungen

    Basis Software Anforderungen
    Programmer Hardware Anforderungen: 1x USB Port, 2.0 kompatibel

    Allgemein

    • Betriebsspannung: 90-264 VAC max., 47-63 H
    • Leistungsaufnahme: max. 60W aktiv
    • Abmessungen: 361 x 234 x 56 mm (14,2" x 9,2" x 2,2")
    • Gewicht: (Programmer) 3,5kg (7.72 lb)
    • Betriebs Temperatur Bereich: 5°C ÷ 40°C (41°F ÷ 104°F)
    • Betriebs Feuchtigkeit: 20%..80%, kein Kondensieren

    Lieferumfang

    • BeeProg204 Programmer
    • Netzkabel
    • Verbindungskabel PC-programmer, USB port
    • Diagnostik POD für Selbsttes des Programmer (1x)
    • Diagnostik POD für ISPAnshluss - für Selbsttest des ISP Stecker (1x)
    • Staubschutz-Deckel  des ZIF Sockels (4x)
    • Bedienungs-Anleitung (CD und in gedruckter Form)
    • Software
    • Kalibrations Test Report
    • Transport Box

    Additonal service

    • Keep Current - Unter Keep-Current Service versteht ELNEC ein Paket, bestehend aus der neuesten Programmer-Software und einem Update der Anwender-Dokumentation. Der Keep-Current Service ist Ihre Garantie für ein problemloses, qualifiziertes Programmieren mit ELNEC Geräten bei minimalen Kosten.
    • AlgOR - (Algorithm On Request) - Service erlaubt dem Anwender Anzahl und Typen der zu programmierenden Devices zu beeinflussen.

    Preise:  BeeHive204  € 2.802,50 zzgl. MwSt

    Der Preis beinhaltet:

    • Technische Unterstützung (hot line)
    • Kostenloses Software-Update über Internet

    Die Informationen in diesem Dokument können ohne vorherige Ankündigung geändert werden.

     Back to top